Endlich ist die Sonne da!!!

Gestern hatte ich nun einen Termin beim Hausarzt, der mir dann mitteilte, dass von der Chemo und Bestrahlung sehr viele Nerven zerstört werden und das wohl der Grund für einige störende Befindlichkeiten ist. Wie z.B. mein unsicherer Gang, ganz plötzlich auftretende Sehschwäche oder auch aus heiterem Himmel gefühllose Finger (werden total weiß und kalt). Nun, ich beobachte das Ganze und muss evtl. einen Neurologen aufsuchen, wenn es sich verschlimmert. Dass sich die Nerven regenerieren, ist lt. meinem Arzt sehr unwahrscheinlich... Aber für mich gilt ja: die Hoffnung stirbt zuletzt. Nach den Aussagen der Ärzte in der Orthopädie in Erlangen hätte ich auch niemals mehr richtig laufen - geschweige wieder Autofahren - können, da der Nerv total 'tot' war. Mein Fußheber (weiß nicht, ob das ein Fachausdruck ist)  links hat ja damals nicht mehr funktioniert.

Wie jeder weiß, kann ich normal laufen, mal abgesehen vom unsicheren Gang, und auch wieder Autofahren!

 

Heute morgen wurden wir schon von der Sonne geweckt und morgen soll es auch wunderschön werden. Na dann hoffe ich mal, dass es jetzt vermehrt Sonnentage gibt...

Leider kann ich erst heute nachmittag mit der Gartenarbeit anfangen, denn zuerst steht der nächste Zahnarzttermin kurz nach Mittag an; und auch morgen wird mein Tag durch einen weiteren Zahnarztbesuch geteilt! Auf jeden Fall wird es bald sehr viel schöner in meinem Gartenparadies aussehen!!

 

In meinem Kräuter-Hochbeet explodiert zur Zeit ALLES - es schießt in den Himmel bei dem Wachswetter in den vergangenen Tagen und Wochen, meterhoher Estragon, Petersilie und Maggikraut!!

Auch mein Rharbarber wächst wie verrückt.

 

Nachfolgend wieder ein paar Bilder:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0